Probenahme Trinkwasser nach § 15 TrinkwV

Sachkundenachweis - Grund- und Auffrischungsschulung

Termin: 06.11.2018 || Beginn: 09:00 Ende: 17:00
Preis (inkl. 19% MwSt): 357,00 €
Technologiepark Warnemünde, Friedrich Barnewitz Straße 5, 18119 Rostock/Warnemünde
Termin: 20.03.2019 || Beginn: 09:00 Ende: 17:00
Preis (inkl. 19% MwSt): 380,80 €
Technologiepark Warnemünde, Friedrich Barnewitz Straße 5, 18119 Rostock/Warnemünde
Termin: 13.11.2019 || Beginn: 09:00 Ende: 17:00
Preis (inkl. 19% MwSt): 380,80 €
Technologiepark Warnemünde, Friedrich Barnewitz Straße 5, 18119 Rostock/Warnemünde

Rabattmöglichkeiten:

Frühbucher
bis 42 Tage vorher
Mengenrabatt
bei Anmeldung von 2 Personen: 4%
bei 3 Personen und mehr: 10%
weitere Informationen: hier

Kursbeschreibung

Änderungen der Trinkwasserverordnung sind 2011, 2012, 2016 und 2018 in Kraft getreten. Sie fordern eine regelmäßige Prüfung der Trinkwasserinstallationen in gewerblich vermieteten Objekten, insbesondere hinsichtlich der Legionellenproblematik. Trinkwasserprobenahmen dürfen nach § 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung nur von qualifizierten Probenehmern durchgeführt werden, die entsprechend geschult und in ein Qualitätsmanagementsystem eines Labors eingebunden sind. Nach erfolgreicher Absolvierung der Schulung erwirbt der Teilnehmer die notwendige Sachkunde gemäß aktueller Trinkwasserverordnung. Das Seminar schließt als Grundschulung mit einer schriftlichen Prüfung ab. Die Schulungsinhalte erfüllen sowohl die Anforderungen der Leitlinien der unabhängigen Stellen Deutschlands als auch die Anforderungen der Deutschen Akkreditierungsstelle aus dem DAkkS-Dokument 71 SD 4 011. Die Veranstaltung ist als Grund- und Auffrischungsschulung zum Erwerb der Sachkunde ausgelegt und sollte innerhalb von 5 Jahren wiederholt werden.
Diese Schulung bietet Ihnen neben dem theoretischen und einem ausführlichen praktischen Teil auch die Möglichkeit für Fachgespräche mit Behörden- und Branchenvertretern.

Die Schulung richtet sich u.a. an Probenehmer von Prüflaboratorien, Gesundheitsämter, Sanitärunternehmen, Messdienstunternehmen, Stadtwerken, Ingenieurbüros, Servicedienstleister

Programm

Rechtliche und technische Aspekte der Entnahme von Trinkwasserproben

  • TrinkwV in der aktuellsten Fassung, DIN 2000, DIN 2001, DIN 1988
  • DIN EN ISO/IEC 17025 Unterauftragsvergabe bei der Probenahme

Grundlagen der Trinkwasserprobenahme

  • DIN ISO 5667-5, Begriffe, Definitionen; Technik
  • Probenahmeort, Probenahmegefäße und -volumina
  • DIN EN ISO 5667-3, Konservierung, Probentransport
  • radiologische Untersuchungen
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen bei der Probenahme (DIN EN ISO/IEC 17025), Dokumentation der Probenahme

Probenahme für chemisch und chemisch- physikalische Untersuchungen von Trinkwasser

  • naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Bestimmung von Vor-Ort- Parametern
  • häufige Fehlerquellen

 Probenahme für mikrobiologische Untersuchungen von  Trinkwasser

  • naturwissenschaftliche Aspekte
  • Vorbehandlung, Transport und Konservierung von
  • Proben (DIN EN ISO 19458), häufige Fehlerquellen

Aspekte der Arbeitssicherheit bei der Probenahme

  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften und -regeln zur Unfallverhütung bei der Probenahme

Praktischer Teil - Gruppenübungen

Probenahme für chemisch, chemisch-physikalisch und mikrobiologische Parameter

  • Auswahl der Probenahmegefäße, Probenvorbehandlung und -konservierung, Probenahmetechniken für mikrobiologische und chemische Parameter an verschiedenen Zapfstellen u.a. Legionellenbeprobung (Hausinstallationen) – Probenahmewand, Hydrant
  • Bestimmung von Vor-Ort-Parameter u.a. Temperatur, elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert und Chlor
  • Allgemein beschreibende Sensorik
  • Dokumentation der Ergebnisse, Qualitätssicherung

Prüfung (multiple-choice-Test) (für die Grundschulung)

Bekanntgabe Ergebnisse, Abschlussdiskussion

Referenten:

Dipl.-Ing. Ralf Troppens, Eurawasser Nord GmbH

Prof. Dr. habil. Jupp Kreutzmann, NORDUM Akademie GmbH & Co. KG

Dipl.-Chem. R. Becker, becker-umwelt Ingenieurdienstleistungen und Umweltanalysen, Rostock

Dr. Katharina Hoffmann, BIOSERV Analytik und Medizinprodukte GmbH

Michael Knitter, Aqua Service Schwerin Beratungs- und Betriebsführungsgesellschaft mbH

Dipl.-Chem. Renate Rennau, ehemals Mitarbeiterin der Eurawasser Nord GmbH

Dr. Jeanette Holz, NORDUM Akademie GmbH & Co. KG

 

Veranstaltungsorte:

Informationen zu Veranstaltungsorten und Übernachtungsmöglichkeiten
finden Sie: hier

Inhouse-Schulungen:

Sollte Ihr Unternehmen Interesse an einer Inhouse-Schulung zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Die NORDUM Akademie führt alle angebotenen Seminare deutschlandweit als Inhouse-Schulung durch.

Dr. rer. nat. Jeanette Holz
0381 / 857 62 85
info)at(nordum-akademie.de

Empfehlungen:

Anforderungen und Grundsätze an die Gefährdungsanalyse
Das Seminar geht auf die technischen Maßnahmen zur Erhaltung der Hygiene in Trinkwasserinstallationen ein, gibt praktische Hinweise für die Ursachensuche und stellt Minderungsmaßnahmen vor (Gefährdungsanalyse). 

Anforderungen an Trinkwasserinstallationen
Das Seminar geht auf die technischen Anforderungen an Trinkwasserinstallation in Hinblick auf relevante Regelwerke ein (DIN EN  806, DIN 1988).

Sensorikschulung für Trinkwasser  Neu ab Frühjahr 2019
Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die Sensorik insbesondere von Trinkwasser.