Neue Herausforderungen an die Praxis durch die Ersatzbaustoffverordnung

Mantelverordnung 2021

Termin: 12.11.2021 || Beginn: 09:00 Ende: 16:00
Preis (inkl. 19% MwSt): 428,40 €
Hotel Steglitz International, Albrechtstrasse 2, 12165 Berlin
Termin: 21.03.2022 || Beginn: 09:00 Ende: 16:00
Preis (inkl. 19% MwSt): 452,20 €
BEST WESTERN PLUS Hotel Böttcherhof, Wöhlerstraße 2, 22113 Hamburg

Rabattmöglichkeiten:

Frühbucher
bis 42 Tage vorher
Mengenrabatt
bei Anmeldung von 2 Personen: 4%
bei 3 Personen und mehr: 10%
weitere Informationen: hier

Kursbeschreibung

Nach über 16 Jahren ist es Bund, Ländern und Industrie gelungen, die neue Mantelverordnung im Juni 2021 fertigzustellen.

Teil der Verordnung sind die neue Ersatzbaustoffverordnung (ErsatzbaustoffV), die Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV), sowohl die neuverfasste Bundes-Bodenschutzverordnung (BBodSchV) als auch die angepasste Deponieverordnung (DepV). Im Kern geht es um neue Herausforderungen an die Praxis durch diese Bündelung von Verordnungen. Zentrales Thema ist der Schutz von Boden und Grundwasser und die Erreichung einer hohen Recyclingquote für mineralische Ersatzbaustoffe.

Unser Referent, Oliver Sommer, gibt einen ersten konkreten Blick auf die ErsatzbaustoffV. Schwerpunkte bilden hier neben der Probenvorbereitung und Probenahme auch Untersuchungsverfahren und Untersuchungsparameter. Nachteile und Widersprüchlichkeiten der Untersuchungsverfahren werden erörtert und diskutiert. Die Begriffe Überwachungsstelle und Untersuchungsstelle für die Güteüberwachung werden definiert.

Ein weiterer Teil der Veranstaltung widmet sich dem Thema neue Materialwerte und Überwachungswerte der ErsatzbaustoffV. Das wird ergänzt durch Beispiele für die Bewertung und Einsatzmöglichkeiten von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken. Dabei werden wichtige Schnittpunkte der ErsatzbaustoffV zur DeponieV und zur BBodSchV innerhalb der Mantelverordnung aufgezeigt.

Ziel des Seminars ist es bei der Aktualität des Themas die zukünftigen Anforderungen zur Umsetzung der ErsatzbaustoffV in die Praxis zu erörtern und zu diskutieren.

Zielgruppen:

Recyclingindustrie, Entsorgungsbetriebe für mineralische Abfälle, RAP-Stra-Prüfstellen, akkreditierte Labore im Umweltbereich, Ingenieurbüros, Baufirmen aus dem Straßen- und Tiefbaubereich, Behörden für den Abfall- und Bodenbereich, Deponiebetreiber

Programm  

Historie, Aufbau und Inhalt der Mantelverordnung

Zielsetzung und Konzeption der ErsatzbaustoffV

Anwendungsbereich, Begriffsbestimmung der ErsatzbaustoffV

Annahmekontrolle, Güteüberwachung, Art und Turnus der Untersuchung von Ersatzbaustoffen

Probenahme und Probenaufbereitung, Analytik der Proben, Parameter und Bestimmungsverfahren

Bewertung der Untersuchungsergebnisse der Güteüberwachung

Einbau von mineralischen Ersatzbaustoffen

Getrennte Sammlungen von mineralischen Abfällen

Materialwerte, Überwachungswerte, Einsatzmöglichkeiten von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken (Beispiele)

Referent:

Oliver Sommer, Mitarbeiter SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH

Veranstaltungsorte:

Informationen zu Veranstaltungsorten und Übernachtungsmöglichkeiten
finden Sie: hier

Inhouse-Schulungen:

Sollte Ihr Unternehmen Interesse an einer Inhouse-Schulung zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Die NORDUM Akademie führt alle angebotenen Seminare deutschlandweit als Inhouse-Schulung durch.

Dr. rer. nat. Jeanette Holz
038208 / 434 830
info)at(nordum-akademie.de

Empfehlungen:

Probenahme von Abfall auf Grundlage der LAGA PN 98
In dieser Schulung erlangen Sie den Sachkundenachweis zur Probenahme von Abfall auf Grundlage der LAGA PN 98.

Verwertung von Boden- und Bauschuttmaterialien nach LAGA M20
Diese Veranstaltung stellt die Inhalte der LAGA M20 vor, zeigt die Abgrenzung zur LAGA PN98 auf und geht auf die Anwendung und Umsetzung der LAGA M20 in den verschiedenen Bundesländern ein.

Probenvorbereitung von festen Abfällen nach DIN 19747
Das Seminar stellt die verschiedenen Probenaufbereitungsschritte gemäß der DIN 19747 dar.

Bestimmung der Messunsicherheit bei chemischen Bodenuntersuchungen nach der BBodSchV
Die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 fordert bei Konformitätsbewertungen die Angabe der Messunsicherheit.

Qualitätssicherung im analytischen Labor
Dieses Seminar zeigt eine Fülle von Qualitätssicherungsmaßnahmen in einem analytischen Labor im Umweltbereich auf.