Schadstoffbelastung in baulichen Anlagen

Praxisseminar zur Schadstoffsanierung und Abbruch

Termin: 13.05.2019 || Beginn: 10:00 Ende: 16:30
Preis (inkl. 19% MwSt): 428,40 €
Hotel Steglitz International, Albrechtstrasse 2, 12165 Berlin

Rabattmöglichkeiten:

Frühbucher
bis 42 Tage vorher
Mengenrabatt
bei Anmeldung von 2 Personen: 4%
bei 3 Personen und mehr: 10%
weitere Informationen: hier

Kursbeschreibung         

Die Palette möglicher Schadstoffbelastungen an und in Gebäuden bzw. auf Grundstücken ist sehr vielfältig. Diese Schadstoffe stellen einen Risikofaktor für Besitzer und Nutzer sowie mögliche Käufer und zukünftige Nutzer dar. Als Teil des Environmental Due Diligence (EDD) gewinnt die Bewertung der Schadstoffbelastung von Immobilien zunehmend an Bedeutung.

Auf dem Bausektor wurden bis weit in die 80er Jahre Materialien in großem Umfang eingesetzt, die als gesundheitsschädlich eingestuft wurden. Gebäudeschadstoffe stellen neben der Gesundheitsgefahr ein hohes Kosten- und Investitionsrisiko im Rahmen der Wertermittlung von Immobilien dar.

Die zu beachtenden technischen und rechtlichen Regelwerke u.a. des Bauordnungs-, Gefahrstoff-, Immissionsschutz und Abfallrechts sind auch bei Sanierung, Rückbau und Abbruch von Gebäuden u.a. auch im Zusammenhang mit Kauf- und Verkaufsentscheidungen eine kostenrelevante Größe.

Immer wieder treten Fälle auf, bei denen durch mangelnde Kenntnis über die Schadstoffbelastung von Gebäuden und Grundstücken deren vorgesehene Nutzung stark einschränkt oder sogar unmöglich ist. Es treten gehäuft Streitigkeiten wegen kontaminierter Gebäude und Grundstücke auf und als Folge entstehen oftmals Investitionsruinen.

Ziel der Veranstaltung ist es, bei der vorhandenen Komplexität und Brisanz des Themas einen praxisnahen Überblick zum „Erkennen - Erfassen - Bewerten - Handeln“ bei der Schadstoffbelastung und dem Abbruch von Gebäuden sowie Belastungen von Grundstücken zu geben und somit kosten- und risikomindernde Handlungsoptionen aufzuzeigen. Mögliche Risiken durch Schadstoffbelastungen beim Erwerb und der Beplanung von Immobilien und rechtliche Aspekte werden diskutiert.

Zielgruppe: Ingenieur-, Architekten- und Immobilienbüros, Sachverständige, Rechtsanwälte, Banken, Versicherungen, Bauämter, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Baubetreuungs- und Vermittlungsgesellschaften, Immobilienmakler sowie Wohnungsverwaltungs- und Wohnungsbaugesellschaften.           

Programm

Chemische Grundlagen der Schadstoffbelastung von baulichen Anlagen

- Schadstoffe in Baumaterialien (Neubau, durch Renovierung, Nutzung)

- Wärmedämmung (Mineralfasern, Asbest Kunststoffe)

- Feuchtigkeitsschutz (Teerpappen, Isolieranstriche, Kleber)

- Farbanstriche (Pigmente, Rostschutz), Holzschutzmittel, Fugen- und Dichtungsmaterialien

- Schadstoffe nach Havarien und Bränden

- Besonderheiten der Schadstoffbelastung in den neuen Bundesländern

- Ausgewählte Fallbeispiele

Schadstofferkundung in der Praxis

- Gesetzliche Grundlagen

- Bauwerksbezogene Schadstofferkundung (Dach, Fassade, Fenster, Türen, Treppen, Fußboden, Decken, Wände, Haustechnik)

- Typische Bauschadstoffe, Begehung und Probenahme

- Prüfung von Immobilien auf Bauschadstoffe, Asbest, PCB, Schimmelpilz etc. und deren Einfluss auf die Wertermittlung        

Modernisierung oder Abbruch und Neubau aus Sicht einer Wohnungsbaugesellschaft

- Problemstellungen und Herausforderungen der Wohnungsbaugesellschaften und Notwendigkeiten von Modernisierungen
  (Demografische Entwicklung, Eingrenzung von Nebenkosten, Erfüllung energetischer Anforderungen, technische, ökologische und ökonomische Aspekte)

- Wohnungsgebäudebestand (Alter, Effizienz, Wärmeschutz, Neubaurate, Abrissrate)

- Entscheidungen für oder gegen Neubau von Wohnungsgebäuden            

Sanierungsverfahren und Kosten

- Bestandsaufnahme bei Sanierungen (Schadensursache, Schadensbild, Sanierungsmaßnahmen)

- Schadstoffsanierung (u.a. Asbest-, PCB-, Schimmelpilz-, PAK- und KMF-Produkte)

- Weitere typische Sanierungsmaßnahmen

- Sanierungsverfahren, Kostenansätze Sanierung        

Abbruchverfahren und Kosten

- Abbruchplanung (Demontage, Entkernung, Schadstoffsanierung und Abbruch)

- Abbruchverfahren (mechanische Verfahren, Sprengung, thermische Verfahren, hydraulische Verfahren)

- Ausschreibung (Worauf zu achten ist, Kostenansätze Abbruch)

Referent:

Prof. Dr. habil. Jupp Kreutzmann, NORDUM Akademie GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Gotthard Grieseler, GF grieseler gmbh, Professional MRICS, SV Bewertung von Grundstücken, Gebäudeschadstoffe

Veranstaltungsorte:

Informationen zu Veranstaltungsorten und Übernachtungsmöglichkeiten
finden Sie: hier

Inhouse-Schulungen:

Sollte Ihr Unternehmen Interesse an einer Inhouse-Schulung zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Die NORDUM Akademie führt alle angebotenen Seminare deutschlandweit als Inhouse-Schulung durch.

Dr. rer. nat. Jeanette Holz
0381 / 857 62 85
info)at(nordum-akademie.de

Empfehlungen:

Schadstoffbelastung in Innenräumen
In einem Praxisseminar werden aktuelle belange der Belastung von Innenräumen mit Schadstoffen und Gerüchen diskutiert.