Probenahme von Abfall auf Grundlage der LAGA PN 98

Sachkundenachweis

Präsenzschulung (gilt als Grund- und Auffrischungsschulung) Die Grundschulung, inklusive Prüfung, kann nur bei einer Präsenzschulung abgelegt werden.

Rabattmöglichkeiten:

Frühbucher
20 € Rabatt bis 42 Tage vorher
Mengenrabatt
bei Anmeldung von 2 Personen: 4%
bei 3 Personen und mehr: 10%
weitere Informationen: hier

Die Grundschulung, inklusive Prüfung, kann nur bei einer Präsenzschulung abgelegt werden.

Kursbeschreibung

Wir bitten die Teilnehmer festes Schuhwerk bzw. Sicherheitsschuhe mitzubringen.

Die Schulung entspricht den "Anforderungen an Lehrgänge zum Erwerb der Sachkunde nach LAGA PN98" LAGA-Mitteilung Stand: 25. Oktober 2022

Probenahmen von Abfall sind fester Bestandteil der Akkreditierung von Laboratorien und Ingenieurbüros. Sie sollten aufgabenorientiert und rechtlich nicht beanstandbar durchgeführt werden. Bei der Begutachtung werden oft Abweichungen festgestellt, die u.a. durch Schulung des Personals minimiert werden können.

Durch die Deponieverordnung (DepV) wird die Fach- und Sachkunde des Probenehmers klar definiert. Diese kann durch Teilnahme an einem Probenahmelehrgang nach LAGA PN98 erworben werden und ist regelmäßig, mindestens alle 5 Jahre durch Teilnahme an dieser Schulung aufrechtzuerhalten (Verordnung zur Änderung der Abfallverzeichnis und Deponieverordnung, Artikel 2, Anhang 4 (30. Juni 2020)). Die erforderlichen Inhalte von Probenahmelehrgängen nach LAGA PN 98 nach der Handlungshilfe zur Anwendung der LAGA Mitteilung 32 (Mai 2019) werden vermittelt.

Auch im Zuge der neuen Ersatzbaustoffverordnung (ab 01.08.223 in Kraft getreten) gilt nach § 8 weiterhin die LAGA PN 98 als Regelwerk für die Probenahme. Die Fach- und Sachkunde ist mit einem Lehrgang einschließlich Erfolgskontrolle nachzuweisen. Diese ist alle 5 Jahre aufzufrischen. Es gilt die Protokollpflicht (Aufbewahrungspflicht 5 Jahre). Rückstellproben sind mindestens 6 Jahre aufzubeahren. Die DIN 19698 Teil 1 und Teil 2 können ergänzend herangezogen werden.

Im ersten Teil der Veranstaltung zeigen wir die qualitätsgerechte Herangehensweise bei der Planung und Durchführung der Probenahme u.a. bei Haufwerken sowie bewegten und ruhenden Abfallströmen auf Grundlage der LAGA PN 98. Es wird auch auf die DIN19698-1 eingegangen. Wir vermitteln Ihnen die aktuellen nationalen und internationalen Normen und Standards und gehen vertieft auf die Anforderungen der Akkreditierungspraxis ein.

Im praktischen Teil wird unter Einbeziehung aller Teilnehmer eine Probenahme am Haufwerk demonstriert und wichtige Hinweise zur Qualitätssicherung gegeben.

Zielgruppen: Probenehmer und leitende Verantwortliche: Prüflaboratorien, Baustofflabore, Ingenieurbüros, Abfallbetriebe, Deponien, Entsorger, Behörden

Programm

Grundlagen und Planung der Probenahme
Normenübersicht, Regelwerke | Arbeitshilfen und Materialien | Anforderungen des Fachmoduls Abfall (Mai 2018) | Anforderungen der LAGA Handlungshilfe M 32 I Qualitätssicherung | Probenahmestrategie | Probenahmeplan

Anforderungen und Umsetzung der LAGA PN 98

Probenahmeverfahren | Probenahmetechnik | Repräsentativität der Probenahme | Probenahmeunsicherheit | Spezielle Anforderungen bei Untersuchung auf leichtflüchtige Schadstoffe | Durchführung der Beprobung | Beprobung von Haufwerken | Beprobung von Transportfahrzeugen | Beprobung von Abfallströmen | Anforderungen der DIN 19698-1 | Probenbehandlung | Konservierung und Transport | Übergabe an das Labor | Dokumentation | Arbeitsschutz

Praktischer Teil – Probenahme Abfall

Demonstration einer Haufwerksbeprobung | Probenahmetechniken | Schürfschlitze | repräsentative Probenahme | Probenhomogenesierung | Häufige Fehlerquellen

Prüfung (Multiple Choice Test)

Abschlussdiskussion

Referent:

Dr. Thorsten Spirgath, Spicon GmbH

Veranstaltungsorte:

Informationen zu Veranstaltungsorten und Übernachtungsmöglichkeiten
finden Sie: hier

Inhouse-Schulungen:

Sollte Ihr Unternehmen Interesse an einer Inhouse-Schulung zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Die AKUMA Akademie führt alle angebotenen Seminare deutschlandweit als Inhouse-Schulung durch.

Dr. rer. nat. Jeanette Holz
038208 / 434 830
info)at(akuma.training

Empfehlungen:

Probenahme von Boden und Bodenluft
In der Schulung erwerben Sie den Sachkundenachweis Probenahme von Boden und Bodenluft.

Probenahme von Altholz
In der Schulung erwerben sie die Fachkunde zur Probenahme von Altholz.