Sprachen:

Aktuelle SeminareAktuelle Seminare
 
Print

Aktuelle Seminare

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Seminare. Wir würden uns freuen, Sie demnächst auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Der aktuelle Jahresplan steht ihnen nachfolgend als Download zu Verfügung:

Seminarplan

Seit 1. November 2011 sind die Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung und seit 13.12.2012 die Zweite Änderungsverordnung in Kraft getreten, die eine regelmäßige Prüfung der Trinkwasserinstallationen in gewerblich vermieteten Objekten, insbesondere auch hinsichtlich der Legionellenproblematik, beinhaltet. Probenahmen von Trinkwasser dürfen nach § 15, Abs. 4 TrinkwV 2012 nur von qualifizierten Probenehmern durchgeführt werden, die entsprechend geschult und in ein Qualitätsmanagementsystem eines Labors eingebunden sind. 
01.03.2018 - 340,00 EUR (404,60 EUR inkl. 19% MwSt.)
Der Probenahme als ersten Teilschritt im Analysenprozess muss besondere Beachtung geschenkt werden. Sie sollte repräsentativ, aufgabenorientiert und rechtlich nicht beanstandbar durchgeführt werden Fehlerhafte Probenahmen sind durch aufwendige analytische Schritte nicht mehr korrigierbar.
Ziel der Veranstaltung ist den Teilnehmern die fachlichen Grundlagen der Vor-Ort-Untersuchungsparameter zu vermitteln und deren Bedeutung für die Bewertung des Mediums Wasser aufzuzeigen. Gleichzeitig wird die modernste Messtechnik vorgestellt, deren korrekter Gebrauch sowie deren Kalibrierung und Wartung erläutert.
11.04.2018 - 340,00 EUR (404,60 EUR inkl. 19% MwSt.)
Insbesondere bei der Überwachung von Grund- und Oberflächenwasser können u.a. aufgrund der Zusammensetzung der Wasser, geologischer Besonderheiten Fehler durch unsachgemäße Probenahme gemacht werden, wobei es wesentliche Unterschiede bei Arbeiten in kontaminierten und nicht kontaminierten Bereichen gibt. Regelmäßige Schulungen sind u.a. nach AQS-Merkblatt P 8/2 und P8/3 unabdingbare Voraussetzung zur Qualitätssicherung.
26.02.2018 - 340,00 EUR (404,60 EUR inkl. 19% MwSt.)
Im Rahmen der Novellierung der DepV 2009 Stand 2011 wurden neue Anforderungen an die Probenahme gestellt. Anhang 4, Pkt.2 (Probenahme) fordert: ”Die Probenahme für die Durchführung der Untersuchungen hat nach LAGA PN 98 zu erfolgen”. 
Diese Veranstaltung stellt die Inhalte der LAGA M20 vor, zeigt die Abgrenzung zur LAGA PN98 auf und geht auf die Anwendung und Umsetzung der LAGA M20 in den verschiedenen Bundesländern ein. 
14.03.2018 - 340,00 EUR (404,60 EUR inkl. 19% MwSt.)
Ziel des Praxisseminars ist es, insbesondere im Rahmen der Bodenprobenahme (Bodenaufschlüsse) die praktische Anwendung und Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen für den Einsatz der KA 5-Kurz (Arbeitshilfe) und anderer Regelwerke praxisnah zu erläutern. 
Nach §37 Infektionsschutz-Gesetzes (IfSG) muss das Schwimm- und Badebeckenwasser in öffentlichen Bädern oder Gewerbebetrieben so beschaffen sein, dass durch seinen Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit durch Krankheitserreger nicht zu befürchten ist. Sowohl neue Erkenntnisse im Bereich der Schwimm- und Badebeckenhygiene als auch neue technische Entwicklungen von Aufbereitungsverfahren haben eine Überarbeitung der Normenreihe DIN 19643 erforderlich gemacht.
13.03.2018 - 300,00 EUR (357,00 EUR inkl. 19% MwSt.)
Die Futtermittelunternehmen sind für die Sicherheit der von ihnen erzeugten Futtermittel verantwortlich. Die amtliche Futtermittelüberwachung  überprüft u.a. die Eigenkontrolle der Futtermittelunternehmer zur Sicherstellung der Unbedenklichkeit der vom Tier gewonnenen Lebensmittel. Die DIN EN ISO 6497:2005-06 „Probenahme von Futtermitteln“ legt Verfahren zur Probenahme von Futtermitteln zur Qualitätskontrolle für gewerbliche und technische Zwecke sowie im rechtlichen Sinne fest.
22.03.2018 - 380,00 EUR (452,20 EUR inkl. 19% MwSt.)
Eine Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 ist ein Kompetenznachweis, welcher von einem unabhängigen Dritten (Akkreditierungsstelle) ausgestellt wird. Die DIN EN ISO/IEC 17025 enthält die Anforderungen an Prüf- und Kalibrierlaboratorien, wobei im Gegensatz zur DIN EN ISO 9001 neben den allgemeinen Anforderungen auch die technischen Anforderungen aufgeführt sind.
Die DIN ISO 19011:2011-12 „Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen“ regelt die Durchführung interner und externer Audits sowie die Qualifikation und Bewertung von Auditoren. Mit der Revision der DIN EN ISO 19011 gilt die Norm zukünftig für alle Managementsysteme wie z.B. Umwelt-, Qualität-, Energie-, Arbeitssicherheitsmanagement. 

Seminarinformationen

Frübucherrabatt:
bis 6 Wochen vorher 20€

Vielbucherrabatt:
ab 2-tem Teilnehmer: 4%
ab 3-tem Teilnehmer: 10%

Anfahrt: undefinedVeranstaltung

Übernachtungsmöglichkeit: undefinedInfos

Fördermöglichkeiten: undefinedInfos

Ihr Ansprechpartner:
Dr. rer. nat. Jeanette Holz
Kontakt: 0381 / 857 62 85 | undefined