Sprachen:

LehrerfortbildungTechnical instructors
 
Print

Weiterbildung für Fachlehrer Biologie und Umwelt "Schadstoffe in der Umwelt - Quellen, Verbreitung, Wirkung"

Am NORDUM Institut wurde im Zeitraum von 1998 bis 2000 im Rahmen eines Forschungsvorhabens ein Biotest (NORDUM-Biotest H) entwickelt (gefördert durch das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern).

Das Prinzip des Biotests und seine Vorteile
Ein Testorganismus zeigt Schadwirkungen an, verursacht von Giften in der Umwelt. Im NORDUM-Biotest H wird die Gärleistung von Hefezellen in Abwasserproben gemessen: Schadstoffe vermindern die Leistung, Nährstoffe (=ungeklärte Abwässer) erhöhen sie. Hefezellen sind gefahrlos und einfach handhabbar. Die Schadstoffanzeige ist repräsentativ für Gewässer.

Schwerpunkte:

  • Vorstellung eines Hefe-Gärungstests zur Prüfung von Schadwirkungen in Gewässern
  • Handhabung des Experimentiersets für den Hefetest im Unterricht
  • Experimente zur Schadwirkung von Stoffen des täglichen Lebens in der Umwelt

Trainingsprogramme

Sie suchen den passenden Partner für eine nationale oder internationale Weiterbildung?

Wir verfügen in dem Bereich über jahrelange Erfahrungen durch unterschiedlichste Projekte in verschiedenen Regionen der Welt.

Übersicht: Leistungsspektrum
Kontakt: Angebotsabfrage

 

Seminare: Aktuelle Angebote