Sprachen:

FinanzplanungFinancial planning
 
Print

Finanzplanung

Für die Bewertung der Wirtschaftlichkeit ist auch die Frage der Finanzierungsform entscheidend. Einer Finanzierung rein aus Eigenmitteln aber auch unter Nutzung von Fremdmitteln geht immer eine umfangreiche Finanzplanung voraus.
Unabhängig ob die Finanzierung durch Banken, Fonds, Beteiligungen oder Privatinvestoren realisiert werden soll, müssen hierbei unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden. Im Mittelpunkt dieser Planung steht die Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung der nächsten 15 bis 20 Jahre. Dabei werden maßgebliche Entscheidungen über die Liquidität, Tilgungen, Rückstellungen und Ausschüttungen getroffen. Die Entscheidung ob eine Investition finanziert werden kann, hängt von unterschiedlichsten Faktoren ab.

Wichtige Faktoren sind unter anderem die:

  • Eigenkaptialquote
  • Eigenkapitalrendite
  • Kapitaldienstdeckungsquote
  • Fördermittel


Über die Eigenkapitalquote hat man sie die Möglichkeit festzulegen wie viele zusätzliche Partner man zur Realisierung mit ins Boot holt. Mit einer Eigenleistung von 10 - 20% versetzt man sich in die Lage in Verhandlungen mit den meisten Kapitaldienstleistern zu treten.

Die Eigenkapitalrendite ist eine der wichtigen Kenngrößen für Finanziers und Investoren. Am Ende des Projektes muss eine Rendite raus springen die über den üblichen Geldmarktanleihen liegt. Die magische Grenze für attraktive Investitionen ist jedoch von Investor zur Investor sehr unterschiedlich. Unterhalb von Renditen aktueller Geldmarktanleihen wird die Gewinnung institutionelle Anleger jedoch schwer.

Eine weitere Kenngröße ist die Kapitaldienstdeckungsquote (kurz DSCR: Debt Service Coverage Ratio). Diese Quote bildet, durch das Verhältnis des Cashflows zum Schuldendienst, die Fähigkeit eines Unternehmens ab, seine Schulden zu bedienen.
Erreicht ein Unternehmen einen Wert von 1, würde dies einer 100%-igen Deckung der Schuldendienste entsprechen. Für Kreditinstitute stellt die Kenngröße ein nicht unwichtiges Entscheidungskriterium für die Vergabe von Krediten dar.

Ein Ergebnis  was den Investor zufrieden stellt ist Voraussetzung dafür, dass das Vorhaben weiterverfolgt wird und es zur Realisierung des Vorhabens kommt. Dabei können nationale so wie internationale Fördermittel die Attraktivität eines solchen Projektes noch weiter erhöhen. International gibt es verschiedenste Fördermittel, zu denen Investitionszulagen, erhöhte Einspeisevergütungen oder auch privilegierte Abnahmevereinbarungen gehören.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung eines Finanzierungsplans oder der Antragsstellung von Fördermitteln. Die Nordum Akademie hat bereits vielfältige Förderanträge im underschiedlichen Umweltbereichen erarbeitet und besitzt so das notwendige Know-how zur erfolgreichen Antragsstellung.